Geplantes Shooting

Dieser Beitrag wird regelmäßig mit Neuigkeiten gefüllt, bis die “Mission” erfüllt ist.

2019-08-14 Die Idee entsteht.

Ich möchte ein für meinen Wissensstand perfektes Foto schießen. Ich stelle mir ein Landschaftsfoto vor, dass vom Vordergrund bis zum Horizont scharf ist. Hierbei werde ich folgendes erlerntes Wissen einsetzen und natürlich für dich dann beschreiben:

  • Blende: Welche werde ich nehmen?
  • Brennweite: Wie tief soll das Bild wirken, welchen Ausschnitt werde ich nehmen?
  • Belichtungszeit: Was ist ideal? Was ist für eine perfekte Schärfe vertretbar?
  • ISO: Bis zu welchen ISO-Level bin ich bereit zu gehen?
  • Hyperfokale Distanz: Wie ermittel ich diese für den perfekten Fokuspunkt?
  • Licht: Von wo soll es kommen, wie soll es die Szenerie anleuchten?
  • Schatten: Wie und wo setze ich sie ein?
  • Vordergrund/Mitten/Hintergrund: Wie gestallte ich den Aufbau?

2019-08-25 Die Umsetzung

Das geplante Shooting ist dann doch relativ spontan entstanden. Aber die Umsetzung ist gelaufen, wie es mir schon einige Zeit im Kopf herumgeisterte. Aus einer kleinen Tour zum Testen der Umsetzung von Bildschärfe ist dann doch etwas mehr geworden. Ich bin nach Holnis gefahren. Ich wusste dass die Sonne aus der Richtung der Flensburger Förde kommt.

Der Standort

Nach einiger Zeit habe ich den Platz, den ich mir vor langer Zeit mal bei Google Maps herausgesucht habe, gefunden und die Umgebung genauer angesehen. Es ist mir schwer gefallen auf dem Weg dorthin nicht schon vorab Bilder zu schießen. Aber das Vorhaben ist ganz klar “DAS Zielfoto”. Der Standort ist an einer kleinen, aber leider recht modernen Brücke an einem ca. 1 Meter hohen Hang zum Wasser hin. Ich stand auf einem einfachen Wanderweg, der von etwas Grün umgeben ist. Um die Komposition des Bildes einzufangen, nutzte ich mein Weitwinkel Objektiv (10-20mm/f3.5 von Sigma). Leider habe ich keine Steine am Wasser in der Komposition einfangen können.

Einstellung der Kamera

Der optimale Schärfebereich des Objektivs liegt bei Blende 14, ISO 100 ist kein Problem, da ich ein Stativ nutze. Die Belichtung stelle ich so ein, dass das Histogramm optimal ausgefüllt ist. Hier ergibt sich 1/50 Sekunde. Ich errechne nach den Einstellungen die Hyperfokale Distanz und stelle diese als Fokuspunkt ein (geschätzter Entfernungspunkt).

Das Setup

Um den Zaun auf der Brücke und das Grün vor dem Wasser etwas aufzuhellen, verwende ich einen Blitz. Diesen stelle ich auf 1/32 seiner Leistung und richte ihn aus ca. 1,80 Metern Höhe auf die Umgebung. Nach ein paar Probeschüssen habe ich den idealen Standort gefunden: leicht links von mir kurz vor dem Sichtbereich der Kamera.

Das Foto

Das Foto ist “im Kasten”. Durch die Planung vorab ist das Bild im Grunde schon erstaunlich gut geworden. Ich muss lediglich die Belichtung und den Weißabgleich korrigieren.

Eine Antwort auf „Geplantes Shooting“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.